powered by cineweb

Heute noch im Programm

Human Nature: Die CRISPR Revolution

Adam Bolt zeigt in seinem wunderbar unpolemischen und dabei sehr anschaulichen Film das Für und Wider der modernen Genforschung auf.

Kammer/Tivoli Überlingen
18:00  

Immer und ewig

Niggi und Annette sind beide ende 60 und ziehen in einem zu einem mobilen Pflegeheim umfunktionierten Wohnwagen durch Europa.

Cinegreth Überlingen
18:00  

Deutschstunde

Kompakte und fesselnde Verfilmung des berühmten Romans von Siegfried Lenz. Das Zeitgeschichte-Drama wird getragen durch das starke Spiel von Ulrich Noethen und Tobias Moretti.

Cinegreth Überlingen
17:45   20:15  

Landungsplatz 14
88662 Überlingen

Franziskanerstrasse 14
88662 Überlingen

07551 - 6 35 69 Programmansage

In dieser Filmreihe zeigen wir Filme, die sich mit Themen befassen, die uns ermutigen sollen mehr auf uns, unser Denken und unser Tun zu achten.  Sie können Anstoß sein für noch mehr BEWUSSTSEIN.


Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Zeit bei uns im Kino.

**************************************************************

Die Liebe deines Lebens
So., 27.10. in Anwesenheit des Regisseurs
Sebastian Goder und der Schauspielerin Natascha Schmid
89 Min. – FSK 0 – Regie: Sebastian Goder


In einer verwunschen schönen Finca auf Mallorca feiert Reinhold Bär mit seinen vier erwachsenen Kindern Sol, Tamara, Elisabeth und Jim seinen 70. Geburtstag. Und während auf das Geburtstagskind angestoßen wird, stellt dieses die alles entscheidende Frage: Seid ihr glücklich? Die Liebe DEINES Lebens. Ein Soul Movie, das mit Humor & Leichtigkeit eine alte Frage beantwortet: Wie gelangt man zu dauerhaftem Frieden mit sich selbst?


So., 27.10. & 03.11. um 18:00 Uhr – Mo., 28.10. & 04.11. um 20:15 Uhr – Mi., 30.10. & 06.11. um 18:00 Uhr


Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich
Mi., 13.11. in Anwesenheit des Regisseurs Πomas Schmelzer
111 Min. – FSK bitte erfragen – Regie:  omas Schmelzer


Die Hälfte der Menschheit glaubt an ein Weiterleben nach dem Tod. Kann es sein, dass wir schon seit Jahrtausenden in verschiedenen Körpern und Lebenswelten auf Erden wandeln? In diesem ersten umfassenden Dokumentarfi lm zum „ ema Reinkarnation besucht „Mystica“-Moderator „ omas Schmelzer Experten und Menschen, die Außergewöhnliches erlebt haben, darunter Kinder, die sich an frühere Leben erinnern und ehemalige Skeptiker, die durch Regressionstherapien einen unwiderlegbaren Beweis ihrer Vorexistenz erfahren durften.


So., 10.11. um 18:00 Uhr – Mo., 11.11. um 20:15 Uhr – Mi., 13.11. um 18:00 Uhr


Awake 2 Paradise
111 Min. – FSK bitte erfragen – Regie: Catharina Roland


Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit befi nden wir uns an einem Punkt, an dem unser Handeln über unser Überleben und das unzähliger Spezies entscheidet. In berührenden Bildern, gewürzt mit bewegenden Geschichten und inspirierenden Interviews zeigt der Film von Catharina Roland, wie unsere innere und äußere Gesundheit und die der Erde in einem untrennbaren Kreislauf miteinander verbunden sind, zeigt konkrete Lösungen und inspiriert die Zuschauer, zu der Veränderung zu werden, die wir so dringend benötigen. Denn um das Paradies im Außen zu erschaff en, gilt es zuerst, das Paradies in uns zu fi nden. Und genau dafür öff net der Film die Türen.


So., 17./24.11. um 18:00 Uhr – Mo., 18./25.11. um 20:15 Uhr – Mi., 20./27.11. um 18:00 Uhr


 

Yoga – Die Kraft des Lebens
88 Min. – FSK 0 – Regie: Stéphane Haskell

Der Fotoreporter und Filmemacher Stéphane Haskell leidet mit erst 40 Jahren an einer schnell fortschreitenden Krankheit, die ihn vom Rücken abwärts lähmt. Die konservative Medizin kann ihm nicht mehr weiterhelfen, dafür eröff net ihm Yoga einen Weg zur Heilung. Auf der Suche nach Menschen mit gleichen Erfahrungen begibt sich Haskell auf eine Reise um die Welt, die ihn zu Massai-Kriegern in Afrika, Multiple-Sklerose-Kranken in Kalifornien und zu dem großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar führt. Hoff nungsvoller Dokumentarfi lm über die heilende Wirkung von Yoga.


So., 01./08.12. um 18:00 Uhr – Mo., 02./09.12. um 20:15 Uhr – Mi., 04./11.12. um 18:00 Uhr


We are Sound
67 Min. – FSK bitte erfragen – Regie: Ludwig Valenta


Der Film „We are Sound“ hat die Zielsetzung, mit seiner inneren Haltung inspirierend und berührend aber nicht belehrend zu wirken. Es geht darum, einerseits verschiedene Traditionen der Klangheilung abzubilden, die Eigenverantwortung zu erkennen und zu erwecken, sich der Heilung durch Sound zu öff nen – andererseits ist der wissenschaftliche Aspekt wichtig, um die heilsamen Phänomene auch visuell zu belegen. Einen wesentlichen Beitrag leistet hierbei, die Kymatik um Klang und Frequenz in diesem Kontext in die Sichtbarkeit zu bringen und erlebbar zu machen.


So., 15./22.12. um 18:00 Uhr – Mo., 16.12. & 06.01. um 20:15 Uhr – Mi., 18.12. & 08.01. um 18:00 Uhr


Crazywise
82 Min. – FSK bitte erfragen – Regie: Phil Borges & Kevin Tomlinson

 Original mit Untertitel


Was können wir von Menschen lernen, die anders sind? In unserer westlichen Gesellschaft werden „Andersartige“ oft nicht ernst genommen. Adam, 27, leidet unter Medikamentennebenwirkungen und Ekhaya, 32, wurde als Kind missbraucht. Durch Meditation und spirituelles Training machen sich beide auf den Weg zu sich selbst. Der Film zeigt, dass eine psychische Krise auch eine Möglichkeit sein kann, um an sich zu wachsen. Zugleich zeigt er, wie wenig Raum unsere derzeitige Gesellschaft für diesen Findungsprozess lässt. Wie viel ungenutztes Potenzial liegt in der Menschheit?


So., 12./19.01. um 18:00 Uhr – Mo,. 13./20.01. um 20:15 Uhr –Mi., 15./22.01. um 18:00 Uhr


Der Doktor aus Indien
87 Min. – FSK 0 – Regie: Jeremy Frindel


Ende der 1970er bricht der indische Arzt Dr. Vasant Lad auf, die alte Heilkunst Ayurveda in den Westen zu bringen. Damit erfüllt er nicht nur seine vom Guru seiner Familie entdeckte Bestimmung, sondern wird gleichzeitig zum Pionier der ganzheitlichen Medizin. Schon bald spricht Dr. Lads Erfolg für sich, denn war Ayurveda bei seiner Ankunft im Westen noch weitgehend unbekannt, trug er entscheidend dazu bei, dass es sich zu einer der verbreitetsten alternativen Heilmethoden der Welt entwickelt. Dokumentarfi lm von Jeremy Frindel („One Track Heart“).


So., 26.01. & 02.02. um 18:00 Uhr – Mo., 27.01. & 03.02. um 20:15 Uhr – Mi., 29.01. & 05.02 um 18:00 Uhr

 

Partner von CINEWEB