powered by cineweb

Heute noch im Programm

Die Goldfische

Die Goldfische ist eine angenehm unverklemmte und in den besten Momenten herrlich chaotische Komödie.

Kammer/Tivoli Überlingen
20:15  

Kirschblüten & Dämonen

Dörrie gelingt ein ästhetisch bebildertes und sehr stimmungsvolles, geradezu meditatives Drama, das vom Leben, vom Tod, der Liebe und dem Unbekannten zwischen Himmel und Erde erzählt.

Kammer/Tivoli Überlingen
20:00  

Landungsplatz 14
88662 Überlingen

Franziskanerstrasse 14
88662 Überlingen

07551 - 6 35 69 Programmansage

Liebe Kinobesucher,

für meine Filmauslese suche ich "kleine" besondere Arthouse Filme heraus.
Filme, für die kein kommerzielles Interesse besteht und die meistens ein Gegenstück zum Mainstream sind. Meine Filmauslese ist künstlerisch, anspruchsvoll, tiefgründig, amüsant und regt zum Nachdenken an.

Seit Jahren freue ich mich über eine Auszeichnung vom Baden-Württembergischen Staatsministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst. (MFG)

Meine Filmauslese wird immer Sonntag bis Mittwoch in dem Kino Kammer/ Tivoli in der Franziskanerstr. 14 gezeigt.


Ich wünschen Ihnen viele schöne Kinostunden und hoffe Sie mit meine Filmaulese überzeugen zu können!


Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Lailach


Maria Stuart, Königin von Schottland
125 Min. – FSK 12 – Regie: Josie Rourke – mit: Margot Robbie

03.03. - 06.03. & 10.03. -13.03.

Als junge Witwe kehrt Maria Stuart (Saoirse Ronan) von Frankreich nach Schottland zurück, um rechtmäßig den Thron zu beanspruchen. Damit entbrennt ein Machtkampf mit Königin Elisabeth I., der bisherigen Alleinherrscherin über das englische Königreich,
deren Regentschaft sie nicht anerkennt. Aufstände, Verschwörungen und Betrug bedrohen den Thron beider Königinnen, die trotz ihrer Rivalität voneinander fasziniert sind und in einer männerdominierten Welt um Macht und Liebe kämpfen.


Werk ohne Autor
189 Min. – FSK 12 – Regie: Florian Henckel von Donnersmarck – mit: Tom Schilling

17.03. - 20.03. & 24.03. - 27.03


Nach der Flucht in die BRD will sich Kurt (Tom Schilling) ganz seiner Kunst widmen, wird aber von traumatischen Kindheitserlebnissen aus NS- und SED-Zeiten verfolgt. Erst als er in der Studentin Ellie (Paula Beer) die Liebe fürs Leben findet, schafft er es, sein Schicksal in seinen Bildern zu verarbeiten. Doch das schwierige Verhältnis zu seinem Schwiegervater (Sebastian Koch) in spe, der an den verhängnisvollen Ereignissen
in seinem Leben nicht unschuldig ist, trübt Kurts Glück.


Gegen den Strom
101 Min. – FSK 6 – Regie: Benedikt Erlingsson – mit: Halldora Geirhardsdottir

31.03. - 03.04. & 07.04. -10.04.


Die warmherzige, allseits beliebte Chorleiterin Halla führt auf Island heimlich einen leidenschaftlichen Ein-Frau-Krieg gegen die nationale Aluminiumindustrie. Mit Vandalismus und Industriesabotage gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der Regierung und einem großen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast vergessenen Adoptionsantrags ihre Pläne aus dem Takt. Entschlossen plant sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands.


Astrid
124 Min. – FSK 6 – Regie: Pernille Fischer Christensen – mit: Alba August

14.04. - 17.04. & 21.04. -24.04.


Astrid (Alba August) führt mit ihren Eltern und Geschwistern im idyllischen Vimmerby ein unbeschwertes Leben, bis sie mit 18 unehelich schwanger wird, was in Schweden der 1920er Jahre ein Skandal ist. Fest entschlossen, alleine für ihr Kind zu sorgen, verlässt Astrid ihre ländliche Heimat und zieht nach Stockholm. Allen Widrigkeiten zum Trotz schafft sie es, sich zu emanzipieren und ein selbstbestimmtes, freies Leben als moderne Frau und alleinerziehende Mutter zu führen.


Capernaum – Stadt der Hoffnung
126 Min. – FSK 12 – Regie: Nadine Labaki – mit: Zain Alrafeea

28.04. - 01.05. & 05.05. - 08.05.


Zain ist ungefähr 12 Jahre alt und stammt aus einer kinderreichen, bitterarmen Familie, die in Beirut ein erbärmliches Dasein fristet. Nach einer Reihe dramatischer Erlebnisse zieht Zain vor Gericht und verklagt seine Eltern, weil sie ihn in die Welt gesetzt haben, obwohl sie sich nicht um ihn kümmern können. Im Laufe des Prozesses schildert er dem Richter seine Lebensumstände und was geschah, nachdem er von Zuhause fortlief und bei einer jungen Mutter aus Äthiopien Unterschlupf fand.


Impulso
86 Min. – FSK 0 – Regie: Emilio Belmonte

12.05. - 15.05. & 19.05. - 22.05.


Mitreißender Musik-Dokumentarfilm. Rocía Molina tanzt seit ihrer Kindheit Flamenco. Die spanische Tänzerin hat mit „Impulso“ ihren eigenen Stil entwickelt, bei dem sie traditionelle und avantgardistische Elemente vereint. Der Filmemacher Emílio Belmonte begleitet Rocía und ihre Musiker acht Monate lang, in denen sie sich auf einen Auftritt im berühmten Pariser Théâtre National de Chaillot vorbereiten und dafür ihre Choreografie „Caída del Cielo“ entwickeln.


25 km/h
117 Min. – FSK 6 – Regie: Markus Goller – mit: Lars Eidinger

26.05. - 29.05. & 02.06. - 05.06.


Als sich die ungleichen Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) nach 30 Jahren auf der Beerdigung ihres Vaters wiedersehen, hält sich die Begeisterung zunächst in Grenzen. Doch nach einer durchzechten Nacht beschließen sie spontan, ihren Kindheitstraum nachzuholen und mit dem Moped quer durch Deutschland zu zuckeln. Und so nimmt ein schräger Roadtrip seinen Lauf, auf dem die beiden Ü-40er allerlei wahnwitzige Situationen er- und überleben.


Anderswo. Allein in Afrika
104 Min. – FSK 0 – Regie: Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen

09.06. - 12.06. & 16.06. - 19.06.


Mit zwei Freunden erkundet der junge Anselm auf dem Fahrrad Südafrika. Als seine Weggefährten plötzlich nach Hause fliegen müssen, setzt er seine Reise alleine fort. Seine Vorsätze, Wasser ausschließlich aus lokalen Quellen zu beziehen, nur aus eigener Kraft zu reisen und sein Nachtlager in der Wildnis aufzuschlagen, lassen ihn den riesigen Kontinent pur am eigenen Körper erleben. Über ein Jahr später kommt er im Norden an – geprägt von tiefgehenden Erfahrungen und bereichert mit einem tiefen Vertrauen in seine Mitmenschen und sich selbst.



Bohemian Rhapsody
135 Min. – FSK 6 – Regie: Bryan Singer – mit: Rami Malek, Aidan Gillen

23.06. - 26.06. & 30.06. - 03.07.


Mit ihrem revolutionären Sound und einzigartigen Songs wie „We Are the Champions“, „We Will Rock You“ und „Bohemian Rhapsody“, erlebte die Rockband Queen mit ihrem
charismatischen Leadsänger Freddie Mercury (Rami Malek) einen kometenhaften Aufstieg. Der Film zeichnet 15 Jahre Band-Geschichte nach, von der Gründung 1970 über Mercurys Weggang bis zur Wiedervereinigung und dem „Live Aid“-Konzert 1985 – einem der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik.


Sunset over Hollywood
FSK & Min. nicht bekannt

07.07. - 10.07. & 14.07. - 17.07.


Versteckt am Ende des Mulholland Drive nördlich von Los Angeles liegt das Altersheim der US-Filmindustrie. Einst das Rückgrat des amerikanischen Showbiz bildend verbringen hier SchauspielerInnen, Produzenten, Tonleute, Maskenbildner und Regisseure
ihren Lebensabend. Aber das Alter kann den Schaffensdrang dieser vergessenen Hollywood-Helden nicht bremsen. Im hauseigenen Filmstudio schreiben und produzieren
sie weiterhin.


Ich wünsche Ihnen viele wunderschöne, unterhaltsame, inspirierende und amüsante Kinostunden!

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße,

Thomas Lailach

Partner von CINEWEB